Fußballturnier der Feuerwehr Frieding

18. Februar 2018
Der Feuerwehr-Verein
und Krailling ist dabei ...

 

Fußballturnier der Feuerwehr Frieding

 

Bei leichtem Schneefall fuhren wir mit unserer Mannschaft nach Hechendorf, wo das Fußballturnier der Feuerwehr Frieding stattfand. Wir waren einer aus der Jugendfeuerwehr, drei aus dem aktiven Dienst sowie unsere neu hinzugewonnen Kameraden aus Afghanistan. Wir waren alle gespannt was uns erwarten würde.
Nachdem wir angekommen waren wurde mir beim Anmelden beim Turnierleiter mitgeteilt ich solle auf einen Bogen die Rückennummern und Namen der Mannschaftskollegen schreiben. Hier fiel uns auf: wir hatten keine Rückennummern… Wir hatten nicht einmal eine einheitliche Trikotfarbe zusammen gebracht. „Naja gut“, dachten wir uns „nächstes Mal dann. Ist ja das Erste Mal, dass wir sowas machen.“ Um 13:00 wurden noch kurz Mannschaftsfotos gemacht und dann ging es schon los mit dem Spielbetrieb.
In unserer Gruppe warteten Gilching, Buch und Frieding.
Das erste Spiel gegen Buch verloren wir 2:0, das zweite Gruppenspiel haben wir leider nach einem Zweitorevorsprung gegen Frieding doch noch hergegeben und am Ende 2:2 gespielt. Das letzte Gruppenspiel gegen Gilching verloren wir dann 3:1. Damit waren wir dann Gruppenletzter, es gab allerdings noch zwei Spiele zu spielen, das eine gegen den Gruppendritten der Gruppe A und das andere war das Spiel um Platz 7. Das Spiel gegen den Gruppendritten der anderen Gruppe verloren wir leider auch knapp. Danach war dann die Luft aus unserem Spiel und wir verloren im Spiel um Platz 7 gegen die Mannschaft der Feuerwehr Berg 5:1.
Alles in allem haben wir in allen unseren Spielen alles gegeben aber leider waren die anderen Teams doch ein bisschen besser oder hatten das entscheidende Quäntchen Glück.
Im Anschluss gab es ein Abendessen und eine Siegerehrung. Platz 1 machten die Mannschaften Oberalting und Buch untereinander in einem spannenden Spiel aus. Letztendlich musste sich Buch dann doch mit 4:2 geschlagen geben. Somit landete Oberalting-Seefeld als Mitgastgeber auf Platz 1 und Buch auf Platz 2. Den dritten Platz errang die Mannschaft der Feuerwehr Steinebach. Auch als achtplatzierter erhielten wir einen Pokal, von dem wir uns den Deckel stehlen ließen. Diesen mussten wir dann mit ein paar Bier und Spezi auslösen. Dann machten wir uns bald auf den Weg Richtung Heimat.

Fazit: Wir hatten alle Spaß an dem Tag und haben uns vorgenommen für das nächste Turnier besser gewappnet zu sein mit einheitlicherer Spielkleidung und einem besseren Zusammenspiel.

Bericht und Bilder: Christopher Carell