KFZ-Brand am Haus

  Am Montag Abend gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr Krailling und die Feuerwehr Gauting zu einem brennenden PKW im Ortsteil Pentenried alarmiert. Beim Eintreffen, des in Pentenried stationierten Löschfahrzeuges, stand ein PKW sowie Teile eines Anbaues in Vollbrand. Das Feuer drohte auf den Dachstuhl und somit auf das gesamte Wohnhaus überzugreifen. Sofort wurde mit den Löscharbeiten über einen Schnellangriffschlauch begonnen um eine Ausbreitung auf das Wohnhaus zu verhindern. Gleichzeitig wurde durch Einsatzkräfte,der kurz darauf eingetroffenen Feuerwehr Gauting, das Wohnhaus unter Atemschutz von innen kontrolliert. Dabei wurde eine starke Verrauchung festgestellt, die jedoch durch den Einsatz eines Überdrucklüfters zügig beseitigt werden konnte. Das Dach wurde teilweise von Ziegeln befreit um dieses ebenso wie den Brandherd abschließend mit der Wärmebildkamera zu kontrollieren.

Besondere Anerkennung verdient das beherzte Eingreifen von Mitarbeitern einer Rohleitungsfirma einer benachbarten Baustelle. Diese startetet umgehend,nach dem Sie den Brand bemerkten, mit einem Schlauch und Wasser aus dem Hydranten erste Löschversuche und verhinderten so einen noch viel größeren Schaden am Gebäude.

Die Brandbekämpfung, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten und ohne Eigengefährdung ist übrigens Bürgerpflicht. Zumindest das Absetzen eines Notrufes unter der 112 ist verpflichtend.

Einsatzart Brand
Alarmierung Leitstelle: im Freien Am Gebäude - KFZ Brand am Haus
Einsatzstart 15. Juli 2019 17:57
Mannschaftstärke 18
Einsatzdauer 02:00:00
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
LF 8/6
Alarmierte Einheiten - FF Krailling
- FF Gauting